Weihnachtsmarkt in Rumbeck

Weihnachtliche Düfte und adventlicher Lichterglanz beherrschen am Samstag, 3. Dezember, die Rumbecker Schützenhalle. Dann veranstaltet die Schützengesellschaft Rumbeck-Stadtbruch nach 2 Jahren Zwangspause zum 17. Mal einen Weihnachtsmarkt im Arnsberger Ortsteil.

In gemütlicher Atmosphäre können die Besucher ab 14 Uhr durch die Schützenhalle und über den Vorplatz bummeln. Drei Wochen vor dem Weihnachtsfest können an etwa 15 Ständen die letzten Geschenke gefunden und gekauft werden. Das vielfältige Angebot der Händler reicht von Geschenkartikeln und Handarbeiten über Schmuck und Kreativem bis hin zu selbstgemachten Likören und Marmeladen.

Um den entspannten Besuch auf dem Weihnachtsmarkt abzurunden, verwöhnt die Cafeteria die Gäste mit selbstgebackenen Kuchen und Torten sowie frischem Kaffee. Aber auch ein Imbissstand mit Bratwurst, Pommes Frites und hausgemachten Reibeplätzchen sorgt für die nötige Stärkung während oder nach dem adventlichen Bummel. Kühle Getränke und heißer Glühwein komplettieren das kulinarische Angebot.

Für festliche Stimmung sorgen neben der liebevollen Dekoration auch der gemischte Chor „Half Past Six“ und der Rumbecker Frauenchor. Sie stimmen die Besucher mit weihnachtlichen Klängen auf das bevorstehende Fest ein. Auch für die kleinsten Gäste ist bestens gesorgt: Der örtliche Kindergarten bietet an seinem Aktionsstand ein buntes Programm mit Basteln und Schminken. Darüber hinaus wird am frühen Abend hoher Besuch erwartet: Der Nikolaus und Knecht Ruprecht statten dem Weihnachtsmarkt einen Besuch ab und verteilen nach der Weihnachtsgeschichte süße Überraschungen an die Kinder. Eine große Tombola mit attraktiven Preisen rundet das Rahmenprogramm ab.

Wenn um 18.30 Uhr die Verkaufsstände schließen, sollen die Besucher aber noch lange nicht den Heimweg antreten: Die Getränketheke bleibt bis in den späten Abend geöffnet, sodass alle Gäste aus nah und fern noch einige gemütliche Stunden in der Schützenhalle verbringen können.

Schützenkommers auf dem Berg

Rumbeck: Die Schützen fahren am Samstag, 5.November mit einem Bus zum Schützenkommers auf dem Schreppenberg. Abfahrt ist um 17.45 Uhr ab Kirche. Alle Haltestellen in Richtung Arnsberg werden auch angefahren, die Rückfahrt ist für 0.30 Uhr geplant.

Könige auf Tour

Die Rumbecker Könige haben am Samstag die Hohenfelder Privatbrauerei in Langenfeld besichtigt.

Nach 2 Jahren Zwangspause durften die Könige endlich wieder einen Ausflug unternehmen. Es ging am vergangenen Samstag in Richtung Langenberg, wo die Brauerei Hohenfelde besichtigt wurde. Nach der Rückkehr ins Heimatdorf wurde noch lange in gemütlicher Runde im historischen Gewölbekeller des Klosters Rumbeck zusammengesessen und über das eben Erlebte geklönt.

Schützeninformationen

  1. Kleiderordnung: Am Samstag tragen alle Schützenbrüder schwarze Hosen, Uniform und Hut. Am Sonntag tragen alle Schützen weiße Hosen, Uniform und Hut. Der Vorstand, der Beirat, der König mit den Hoofstaat-Herren und alle ehemaligen Schützenkönige tragen im Festzug zusätzlich weiße Handschuhe.
  2. Antretezeiten: Am Samstag treten die Schützen um 15.00 Uhr vor der Schützenhalle an. Am Sonntag sollten alle Schützen um 13.00 Uhr zum Empfang der auswärtigen Vereine auf dem NETTO-Parkplatz anwesend sein.